Newsletter anmelden
  • Italien

reisefinder

reisefinder

  • Taxi Hausabholung
Preise in EUR pro Person
Doppelzimmer676,-
Aufpreis Einzelzimmer140,-
Einzelzimmer=Doppelzimmer
Termin

14. bis 19. April 2019
6 Tage - SO bis FR (Karwoche)

Reiseart

Bus

Reiseleitung

Dr. Manfred Föger

  • Frühbucherbonus € 15,- (gültig bis 23.11.2018)
  • Begrenzte Teilnehmerzahl!
Leistungen

Genusswandern in Umbrien

Italien

Das „Grüne Herz“ Mittelitaliens

Umbrien steht vielleicht etwas zu Unrecht im Schatten der berühmten Nachbarregionen. Seine Landschaft – das grüne Herz Italiens – bietet eine Fülle von Besonderheiten und ist gekennzeichnet von Tälern, Hügel und teils hochalpin anmutenden Gebirgsgegenden. Der Reiz der Landschaft besteht durch die Einheit von Natur, Kunst und Geschichte, die sich in den mittelalterlichen Dörfern bis zu den Meisterwerken der Renaissance widerspiegelt. Auf erlebnisreichen Wanderungen werden Sie einige der schönsten Seiten Umbriens kennen lernen und die Blütenfülle des Frühlings um den Lago Trasimeno erleben. Weitere Höhepunkte sind der Besuch von Assisi und Perugia.

Leistungen

  • TAXI-Hausabholung in über 140 Gemeinden
  • Fahrt im Komfortbus
  • 5 Übernachtungen in der Villa Paradiso
  • Willkommensdrink
  • Halbpension inkl. Buffet zum Frühstück & Abendessen
  • Getränke zum Abendessen (Wasser, Wein, Bier & Softdrinks)
  • Überfahrt Isola Maggiore (hin- & retour)
  • Zubringer Assisi – Eremo (hin- & retour) 
  • 4 geführte Wanderungen lt. Programm
  • Reiseliteratur
  • Fitnesspaket
  • Lüftner-Wanderführer
Reiseablauf

Leitet Herunterladen der Datei einKatalogseite als PDF

1. Tag: (SO) Tirol - Passignano sul Trasimeno

Die Anreise von Tirol führt Sie vorbei an Verona und Bologna, über den Apennin in den Raum Florenz nach Passignano sul Trasimeno.

2. Tag (MO): Am Lago Trasimeno

Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung zwischen See und dem Monte Gualandro durch eine malerische Kulturlandschaft mit ihren Olivenhainen, blütenreiche Macchia und schönen Ausblicken. Von Punta Navaccia setzen Sie mit dem Schiff auf die Isola Maggiore über und kommen bei einer  gemütlichen Runde zu den schönsten Plätzen der Insel. Der See ist der viertgrößte Italiens und sein Fischreichtum ist eine wichtige Einnahmenquelle der Anwohner. Mit dem Schiff kehren Sie nach Passignano zurück.

Weglänge: 11 km, Gehzeit: 3,5 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 320 m 

Schwierigkeitsgrad 2 

3. Tag (DI): Auf den Monte Acuto

Heute wandern Sie auf einen prachtvollen Aussichtsberg hoch über dem Tiber-Tal. Ein Forstweg führt, vorbei an schön renovierten Gehöften, zum Aufstieg auf den Gipfel des Monte Acuto (926 m). Dieser war bereits in der Antike ein Kultplatz der Umbrer und Etrusker. Genießen Sie den fantastischen Ausblick – ganz Umbrien vom Apennin bis zum Lago Trasimeno liegt Ihnen zu Füßen. Rückkehr zum Ausgangspunkt.

Weglänge: 7,5 km, Gehzeit: 4 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 500 m 

Schwierigkeitsgrad 3 

4. Tag (MI): Auf den Spuren des Hl. Franziskus

Am Vormittag fahren Sie nach Assisi und ein Zubringer bringt Sie zum Eremo delle Carceri, der ehemaligen Einsiedelei des Hl. Franziskus, in die er sich zum Gebet zurückzog. Von hier wandern Sie zum Gipfel des Monte Subasio (1.290 m), wo Sie mit einer traumhaften Aussicht belohnt werden. In Assisi, UNESCO Weltkulturerbe, bleibt noch Zeit, um die Stadt der Kunst und Spiritualität zu erkunden. Der berühmteste Sohn der Stadt, der Hl. Franziskus ist Schutzpatron Italiens. Sehenswert sind die gut erhaltende, mittelalterliche Altstadt und die Basilika San Francesco mit den weltberühmten Freskenmalereien von Giotto di Bondone. Die Doppelkirche wurde über dem Grab des Hl. Franziskus erbaut.  

Weglänge: 11,5 km, Gehzeit: 4,5 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 550 m 

Schwierigkeitsgrad 3 

5. Tag (DO): In der Umgebung von Perugia

In der Nähe von Perugia wandern Sie über den Monte Malbe, einem waldigen Hausberg mit einer abwechslungsreichen Wald- und Kulturlandschaft vor den Toren der Stadt. Im Anschluss fahren Sie mit dem Bus ins Zentrum von Perugia. Mit seiner jahrtausendealten Geschichte ist die Stadt wahres Schmuckstück aus dem 14. Jh. und zählt mit seinen etruskischen Mauern zu einer der schönsten Italiens. Sie können die mittelalterliche Universitätsstadt mit seinen verwinkelten Gassen, schmalen Treppen, Brunnen und Rundbögen selbst erkunden. Genießen Sie den Blick zum Apennin und den Lago Trasimeno.     

Weglänge: 9 km, Gehzeit: 3 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓  400 m

Schwierigkeitsgrad 3 

6. Tag (FR): Passignano sul Trasimeno - Tirol

Am frühen Morgen fahren durch das Tiber-Tal in die Toskana und über den Apennin erreichen Sie die Emilia Romagna. Vorbei an Bologna und Verona kehren Sie nach Tirol zurück.

Hotelbeschreibung

Hotelbeschreibung

Villa Paradiso Village***s in Passignano sul Trasimeno

Das Haus, ein schönes, ehemaliges Landhaus mitten im Grünen mit einem weitläufigen Garten, ist nur 

500 m vom Trasimeno See entfernt. Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Minibar und Safe ausgestattet.

Öffnet externen Link in neuem Fensterzur Website

Wegcharakteristik

Meist gut begehbare Wanderwege, die teilweise schmal und steinig sein können. Die An- und Abstiege weisen zum Teil steile, steinige und schmale Gehpassagen auf. Knöchelhohe Wanderschuhe sind unerlässlich und Stöcke je nach Gewohnheit vorteilhaft!